Gerade haben wir noch ganz heiße Bilder von Superstar Rihanna (24) gesehen, die Weihnachten in ihrer Heimat Barbados verbringt und es sich bei 26 Grad im Monokini ziemlich gut gehen lässt. Doch auch die Sängerin denkt an den Festtagen nicht nur an sich selbst und hat ihrem Heimatort nun ein ganz besonderes Geschenk gemacht: Dem „Queen Elizabeth Hospital“ in Bridgetown hat RiRi nämlich 1,75 Millionen Dollar gespendet, damit die Klinik sich neue Geräte anschaffen kann.

„Das ist meine Art etwas an Barbados zurückzugeben und meine Nächstenliebe zu zeigen, denn damit möchte ich die QEH in ihrem Modernisierungsprogramm unterstützen“, sagte Rihanna laut E!News in einem Statement. „Ich denke, dass den Menschen in Barbados dadurch geholfen werden kann und hoffe, dass einige Leben gerettet oder wenigstens verlängert werden können.“ Wie sehr sich die Klinik über diese Spende gefreut hat, zeigt auch die Namensänderung der Krebs-Station, die in Gedenken an Rihannas verstorbene Großmutter „Dolly“ nun in „Clara Braithwaite Centre für Onkologie und Nuklear-Medizin“ umbenannt wurde. Da kann man wohl nur noch sagen: „Frohe Weihnachten!“

Schauspieler Orlando Bloom und Musikerin Katy Perry
VALERY HACHE/AFP/Getty Images
Schauspieler Orlando Bloom und Musikerin Katy Perry
Rihanna und Chris Brown im Madison Square Garden in New York 2008
Getty Images
Rihanna und Chris Brown im Madison Square Garden in New York 2008
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de