Papa Dieter (53) ist ausgezogen und so ändert sich bei den Wollnys so einiges. Das zeigte auch die jüngste Episode der gleichermaßen beliebten und auch umstrittenen Sendung, deren Dreharbeiten im Herbst vergangenen Jahres stattfanden.

Die Aufgaben des verschwundenen Vaters galt es seinerzeit gleichmäßig unter den Kindern zu verteilen, die sich durchaus darüber im Klaren waren, dass Mama Silvia (47) nun ein bisschen mehr Hilfe und Zuwendung brauchte. Gemeinsames Putzen, Handwerken, Shoppingtouren, selbstgebastelte Teddybärchen für die Kleinen und die "Wollnympiade" - die Familie raufte sich zusammen.

Doch ein Wollny-Spross fühlte sich im Kreise der Großfamilie dennoch nicht mehr ganz so wohl und da nutzte auch der Zusammenhalt unter den Geschwistern und der Mutter nichts mehr. Sohnemann Jeremy-Pascal (15) sehnte sich offenbar nach seinem Vater und verließ seine Mutter und Schwestern von einem Tag auf den anderen - ohne sich zu verabschieden. Seine Entscheidung, künftig beim Vater zu leben, teilte er seiner Schwester Sarafina per E-mail mit. Silvia Wollny zeigte sich darüber sehr verzweifelt und brach vor laufender Kamera in Tränen aus. "Dass Jeremy mit seinem Vater gegangen ist, hab ich nicht verstanden. Der Dieter soll mal darüber nachdenken, was er mir angetan hat. Er hat sich mir selber genommen und jetzt hat er mir im Endeffekt auch noch ein Kind genommen. Ich hab dem Dieter in den 28 Jahren genügend geschenkt, elf Geburten, starke Schmerzen - doch die Schmerzen, die er mir zugefügt hat, sind nicht zu übertreffen", weinte die Vielfach-Mutter bitterlich, die sich nur kurze Zeit später auch noch über einen demütigenden Facebook-Eintrag ärgern musste.

Inzwischen hat sich Silvia von dem Schock sicherlich erholt, doch das Drama um die Wollnys hat bekanntermaßen noch kein Ende genommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de