Dass das Verhältnis von Lindsay Lohan (26) und Daddy Michael Lohan (52) alles andere als gut ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Michael, der vor Kurzem erneut Vater geworden ist, beteuerte allerdings immer wieder, dass er ja eigentlich nur das Beste für seine Tochter wolle.

In einem Interview mit Contactmusic fand Lindsays Vater nun besonders klare Worte für seine Sorge, denn anscheinend fürchtet er um das Leben seiner Tochter, die am 2. Juli 27 Jahre alt wird - ein Alter, in dem einige Ikonen der Unterhaltungsindustrie verstorben sind, der sogenannte "Club 27", zu dem beispielsweise Amy Winehouse (✝27) und Kurt Cobain (✝27) gezählt werden.

"Ich möchte nicht, dass dies meiner Tochter passiert", sagt Michael Lohan. "Lindsay wird im Juli 27. Wie viele andere Kids sind in dem Alter an einer Überdosis gestorben? Diese Angst hängt einfach in meinem Kopf fest. Ich sitze immer [ängstlich wartend] an meinem Telefon." Die Furcht vor seiner eigenen Verantwortung hängt laut seiner eigenen Aussage damit eng zusammen: "Ich habe Lindsay Unrecht getan, als ich mich von ihrer Mutter Dina (50) getrennt habe, deswegen fühle ich mich natürlich schuldig."

Wollen wir hoffen, dass sich die Befürchtungen von Michael Lohan nicht bewahrheiten. Immerhin hat Lindsay jüngst noch einmal gerichtlich einen Entzug verordnet bekommen.

Lindsay Lohan und Michael LohanFayesVision/WENN.com
Lindsay Lohan und Michael Lohan
Michael LohanWENN
Michael Lohan
FayesVision/WENN.com; Nikki Nelson/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de