Kein Tag vergeht derzeit ohne Neuigkeiten über den Bassisten der Band 3 Doors Down. Seine Drogensucht hat nicht nur Todd Harrell (41) selbst geschadet, sondern außerdem einen anderen unschuldigen Menschen in Nashville das Leben gekostet. Jetzt zieht er die ersten Konsequenzen aus seinem Verhalten - leider zu spät für den verunglückten Fahrer eines Pickups.

Am Freitagabend war der Musiker zum wiederholten Mal unter Einfluss von Alkohol und verschreibungspflichtigen Medikamenten Auto gefahren. Dabei streifte er einen anderen Wagen, der eine Böschung herunterrutschte. Der nicht angeschnallte Fahrer des anderen beteiligten Autos starb. Gestern kam Harrell, der noch am Unfallort seine Schuld eingestand, gegen eine Kaution in Höhe von 100.000 Dollar aus dem Gefängnis frei. Direkt im Anschluss hat er sich selbst in eine Entzugsklinik eingewiesen, bestätigte der Anwalt des 41-Jährigen laut People.

Schön, dass Harrell offenbar bewusst ist, dass er Hilfe braucht. Tragisch ist hingegen, dass die Erkenntnis erst eintritt, nachdem seine Sucht ein Menschenleben gefordert hat.

3 Doors DownWENN
3 Doors Down
3 Doors DownSakura/WENN.com
3 Doors Down
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de