Iron Man-Schönheit Gwyneth Paltrow (40) bezweifelt eigentlich, dass es eine weitere Fortsetzung der Comic-Reihe geben wird, doch könnte sie damit durchaus falsch liegen. Denn die für "Iron Man" verantwortlichen Marvel Studios haben große Pläne. Sie hoffen nämlich, so ließ der Studio-Präsident Kevin Feige verlauten, dass der Comic-Held zu einer Art zweitem James Bond werden könnte und noch viele Jahre lang auf immer neuen Missionen die Welt retten wird.

Gerne wolle man auch so lange wie möglich Robert Downey Jr. (48) in der Rolle von Tony Stark alias Iron Man sehen, aber man könne sich auch vorstellen - eben genauso wie bei "James Bond" - später andere Schauspieler für diesen Part zu casten. "Nun, wir glauben nicht, dass Robert diesen Charakter noch 30 Jahre lang spielen wird, aber wir hoffen, dass der Charakter noch in den nächsten 30 Jahren in Filmen zu sehen sein wird", erklärte Kevin Feige gegenüber The Huffington Post. Die Produzenten der ersten drei "Iron Man"-Filme glauben, dass die Comic-Figur großes Potenzial habe und wirklich auch mit anderen Darstellern funktionieren könne: "Natürlich hoffen wir, dass das nicht schon bald der Fall sein wird. Es ist ganz sicher unser Plan, noch viele, viele Jahre mit Robert Downey als Tony Stark zu arbeiten."

Offensichtlich lag die liebe Gwyneth mal wirklich total falsch. "Iron Man" soll weitergehen und die Tradition von Reihen wie "James Bond" oder Batman fortsetzen.

Rachel Weisz und Daniel Craig
Dimitrios Kambouris/Getty Images
Rachel Weisz und Daniel Craig
Sämtliche James-Bond-Darsteller als Wachsfiguren im Madame Tussauds in Berlin
Steffi Loos / Getty Images
Sämtliche James-Bond-Darsteller als Wachsfiguren im Madame Tussauds in Berlin
Robert Downey Junior bei der "Avengers: Infinity War"-Weltpremiere
Jesse Grant/Getty Images for Disney
Robert Downey Junior bei der "Avengers: Infinity War"-Weltpremiere


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de