In den 80er Jahren wurde er durch Rollen in "Die Schwarzwaldklinik" und "Das Traumschiff" zum Star und Sexsymbol. In den vergangenen Jahren wurde es dagegen ziemlich ruhig um Sascha Hehn (58). Erst die ZDF-Sitcom "Lerchenberg", in der er eine fiktive Version von sich selbst spielt, brachte den Schauspieler zurück auf die Landkarte. In Hamburg spielte Hehn in dieser Woche eine ganz andere Rolle.

Der 58-Jährige mimte am Mittwoch einen Rechtsanwalt. Allerdings waren weit und breit weder TV-Teams noch zahlendes Theaterpublikum zu sehen. Hehn gab den Anwalt nämlich im wahren Leben, um sich vor Gericht zu verteidigen. Eine Fotografin verklagte die TV-Legende auf 8.000 Euro Schadensersatz, da er Fotos von der Frau ohne Lizenz für seine Homepage genutzt haben soll.

Laut Hehn hat die Fotografin ihm vor 24 Jahren den privaten Gebrauch der Bilder gestattet. Ein Anwalt sei daher überflüssig. Der BILD sagte Hehn: "Ich brauche keinen Juristen, um zu wissen, dass eine Abmachung eine Abmachung ist".

Das Gericht entschied jedoch, dass Sascha Hehn der Fotografin 1.500 Euro zahlen muss. Vielleicht hätte er jemanden fragen sollen, der sich damit auskennt. Doch immerhin hat er die hohen Kosten für einen Anwalt gespart.

Sascha HehnWENN
Sascha Hehn
Sascha HehnWENN
Sascha Hehn
Sascha HehnWENN
Sascha Hehn


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de