Viele Fans können es sicher immer noch nicht fassen, dass es ihr Twilight-Traumpaar Robsten nicht mehr gibt und suchen nach Erklärungen für die Trennung von Robert Pattinson (27) und Kristen Stewart (23). Gerüchte gibt es viele, doch was tatsächlich stimmt, wissen wohl nur die beiden Schauspieler selbst.

Dennoch wollen wir euch die neueste Meldung nicht vorenthalten und sicher wird so manch treuer Anhänger froh sein, dass wohl doch nicht die erneute Annäherung zwischen Kristen und Rupert Sanders (42) der Todesstoß der Beziehung war. Ob der Kontakt zwischen den beiden tatsächlich wieder da ist oder nicht - Robsten hatten schon länger viel größere Probleme, weiß HollywoodLife.com zu berichten.

Demnach sei es Kristen Stewarts extreme Anhänglichkeit gewesen, die Robert Pattinson vergraulte. "Im Laufe der Jahre wurde Kristen einfach zu abhängig davon, dass Rob den Tag retten und sie wieder zurücknehmen würde", verriet eine Quelle dem Online-Magazin. Darüber hinaus habe die 23-Jährige, seitdem Robert ihr nach der Affäre eine zweite Chance gab, ihren Liebsten über alles gestellt und ihn damit zu stark eingeengt.

"Er hat sich manchmal wie ein Erwachsener gefühlt, der auf ein Kind aufpasst. Jetzt ist er froh, nur für sich selbst verantwortlich zu sein... Er denkt, dass sie erst noch erwachsen werden muss", so der Insider weiter. Somit schien das Liebes-Aus fast vorprogrammiert zu sein. Vielleicht ist es auch besser, dass sich beide nun erst mal auf sich selbst konzentrieren und sich nicht nur darüber identifizieren, das berühmte Twilight-Paar zu sein.

Robert PattinsonVisual/WENN.com
Robert Pattinson
Kristen Stewart und Robert PattinsonPatrick Hoffmann/WENN.com
Kristen Stewart und Robert Pattinson
Kristen StewartPatrick Hoffmann/WENN.com
Kristen Stewart


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de