Dass Konny Reimann (57) nicht der ganz normale Typ von nebenan ist (abgesehen davon, dass er in Texas wohnt), wissen wir mittlerweile. Auch dass er eigentlich keine Angst kennt. Aber wie verrückt der Auswanderer wirklich ist, durfte man gestern eindrucks voll bei Die Pool Champions bewundern. Konny schmiss sich nämlich so todesmutig in die Tiefe, wie man es wohl zuvor noch nicht gesehen hat.

Mit technisch bewertbarem Turmspringen hatte das streng genommen rein gar nichts zu tun, wie vielleicht auch einigen von Konnys Kontrahenten nicht ganz glücklich aufgefallen sein wird. Dennoch: Respekt für den Mut und die Freude an unorthodoxen Entscheidungen. Konny nahm nämlich heftig Anlauf und sprang, ohne viel zu überlegen, wie ein Wahnsinniger samt Cowboyhut von zehn Metern in die Tiefe. Was passiert wäre, wenn er auf dem Bauch aufgekommen wäre, möchte man gar nicht wissen...

Im Interview sagte Konny zu Promiflash: "Entschieden habe ich mich erst, als ich oben war." Einen Sprung in dieser Form habe er tatsächlich das letzte Mal vor zehn Jahren gemacht. Jury und Publikum überzeugte der Auswanderer mit seiner Darbietung. Bei den Wertungen gab es die besten Noten, bei den Anrufern lag er auf dem ersten Platz. Alles in allem die Führung bei der Auftakt-Sendung.

Beim nächsten Mal kann dann nicht nur improvisiert werden, denn Konny Reimann muss tatsächlich ans Synchron-Schwimmen ran. Was genau er dafür geplant hat, verraten wir euch in Kürze.

Konny ReimannPromiflash
Konny Reimann
Promiflash
Promiflash


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de