Alle sind gespannt, wer bei der dritten Staffel von The Voice of Germany auf den Drehstühlen Platz nehmen wird. Bislang ist nur sicher, dass Rea Garvey (40) nicht mehr in der Jury sitzen wird. Doch es gab auch schon mehrfach wilde Spekulationen über den Ausstieg von Nena (53). Offenbar gab es nun einen gewaltigen Krach zwischen der Sängerin und den Verantwortlichen des Senders hinter den Kulissen. Eine offizielle Bestätigung ließen weder Nena noch der Sender verlauten. Gegenüber Promiflash sagte ProSieben-Sendersprecher Christoph Körfer: "ProSieben und SAT.1 werden rechtzeitig die Coaches von 'The Voice of Germany' bekannt geben. Soviel steht fest: Die Zuschauer können sich auf vertraute und neue Coaches freuen." Die Bild am Sonntag beruft sich jedoch auf das Umfeld von Nena und will dort erfahren haben, dass sie in der neuen Staffel nicht mehr dabei ist.

Wenn man das deutsche Format von The Voice mit den internationalen Ausgaben der Sendung vergleicht, fällt auf, dass es dort nach jeder Staffel einen Wechsel in der Besetzung gab. Im Interview mit DWDL sagte Sat.1-Chef Nicolas Paalzow kürzlich: "Wenn es nach Formaterfinder John de Mol ginge, sollten Teile der Besetzung eigentlich nach jeder Staffel wechseln. Es war im internationalen Vergleich also eher ungewöhnlich, dass wir noch eine zweite Staffel mit den gleichen vier Coaches gemacht haben. Aber die Formatidee mit den drehenden Stühlen ist so stark, dass ich mir sicher bin, dass das Publikum auch Neubesetzungen akzeptieren wird. Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen."

Mark Forster und Lena Meyer-Landrut im März 2016
Clemens Bilan/Getty Images
Mark Forster und Lena Meyer-Landrut im März 2016
"The Voice"-Coach Rea Garvey
Getty Images
"The Voice"-Coach Rea Garvey
Die "The Voice of Germany"-Jury 2018
Getty Images
Die "The Voice of Germany"-Jury 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de