Gestern war es endlich so weit: Der kleine Sohn von Herzogin Kate (31) und Prinz William (31) kam am gestrigen Nachmittag im Londoner St. Mary's Krankenhaus zur Welt und es wird heiß darüber spekuliert, wie der kleine Thronfolger heißen wird. Dem Kind zu Ehren werden heute 41 Salutschüsse abgefeuert. Doch warum genau eigentlich 41? Wir haben einmal nachgeforscht und durch die Britische Botschaft ein paar Informationen erhalten. Bei zahlreichen königlichen Events werden einer Person zu Ehren mehrere Kanonenschüsse abgefeuert.

Mehr über die Geburt im englischen Königshaus seht ihr in dieser Folge der "Coffee Break":

Das sind die Hintergründe: Der Salutschuss war schon bei früheren Kämpfen ein Zeichen für friedvolle Absichten. Dabei wurde die Waffe beim Abschuss so gelenkt, dass sie niemanden verletzten konnte. Im 14. Jahrhundert wurden Feuerwaffen und Kanonen immer häufiger benutzt und so wurden auch die Salutschüsse populärer. Zunächst waren die Schüsse vor allem auf Schiffen beliebt, doch zu dieser Zeit waren es nur sieben, die abgefeuert wurden. Die Sieben steht für die sieben Planeten, die den Seefahrern damals bekannt waren. Außerdem ist sie jedoch auch eine biblische Zahl und steht für den Verlauf der Woche.

Die Kanonenschüsse sind, wie auch alle anderen royalen Zeremonien, genau reglementiert. Am Sonntag werden niemals Salutschüsse abgefeuert. Bei der Geburt des Kindes von Herzogin Kate und Prinz William ist nun die Uhrzeit der Salutschüsse von der Uhrzeit der Geburt abhängig. Da die Geburt gestern nach 11 Uhr erfolgte, werden die 41 Kanonenschüsse zu Ehren des royalen Nachwuchs heute in London abgefeuert.

[Folge nicht gefunden]

Im Laufe der Zeit wurden aus den sieben Schüssen 21. Denn als den Landeinheiten mehr Pulver zur Verfügung stand, konnten je drei Kugeln gleichzeitig abgefeuert werden und sind seitdem die höchste Ehrung, mit der eine Nation eine Person oder auch ein Ereignis würdigen kann. Doch auch die 21 Schüsse können noch gesteigert werden: Wenn die Kanonenschüsse auf königlichem Grund abgeschossen werden, wie beispielsweise im Hyde Park, kommen noch einmal 20 hinzu. Bei besonderen königlichen Angelegenheiten oder Staatsanlässen - so zum Beispiel die Geburt des zukünftigen Thronfolgers - werden 41 Schüsse abgegeben. Bei dem Geburtstag der Queen am 21. April, bei ihrem offiziellen Geburtstagsfest im Juni, zu Ehren des Tages ihrer Krönung (2.Juni) und auch der Thronbesteigung (6. Februar) werden sogar 62 Schüsse abgefeuert. Die Rechnung lautet dann: 21 Schüsse als normaler königlicher Salut + 20 weitere, weil der Tower königlicher Grund ist + nochmal 21, die für die City of London abgegeben werden.

WENN
WENN
Herzogin KateWENN
Herzogin Kate


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de