Sie scheint eine echte Löwenmutter zu sein: Debbie Rowe (54) versteht keinen Spaß, wenn es um ihre Kinder Paris (15) und Prince Jackson (16) geht.

Kurz vor seinem Tod soll der King of Pop Michael Jackson (✝50) einem Freund ja verraten haben, wer der leibliche Vater seiner zwei ältesten Kinder ist. Eben dieser hat jetzt Lust auf eine kleine Family-Reunion und richtete sich via Twitter an Debbie Rowe: "Hi Debbie. Ich denke, wir sollten uns zum Wohle von Paris mal unterhalten. Wir haben starke Familienbande, daher kann es nur gut sein."

Debbie fand diese Nachricht allerdings alles andere als erfreulich und änderte für den folgenden kleinen Angriff auf Mark Lester sogar ihre Privatsphäreeinstellungen auf öffentlich. "Warum fährst du nicht einfach zur Hölle?", fährt sie den ehemaligen Kinderstar an. Der kann ihre Reaktion überhaupt nicht verstehen und fragt verständlicherweise, warum sie so aggressiv reagiere, immerhin komme er in Frieden. Statt einer Antwort auf seine Frage, schreibt Debbie: "Ich bin übrigens überrascht, dass deine Familie noch mit dir spricht, nach dem Mist, den du erzählst."

"Es wäre besser für dich, wenn du dich von mir und meinen Kindern fernhalten würdest!", warnt ihn die wütende Mutter. Warum sie so ausflippt und Mark sogar droht, wissen wir nicht, aber vielleicht ist sie gerade besonders sensibel, weil ihre Tochter sich das Leben nehmen wollte. Will sie Paris vor weiterem Schmerz beschützen?

Debbie Rowe und ihre Tochter Paris JacksonBlue Wasp / Splash News
Debbie Rowe und ihre Tochter Paris Jackson
Debbie RoweWENN
Debbie Rowe
Anthony Stanley/WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de