Wende im Schlager-Krieg um Anna-Maria Zimmermann! Michael Wendler, der die Ballermann Awards boykottiert, weil er die Sängerin und Schlager-Kollege Olaf Henning nicht als Moderatoren wollte ("Das ist ein NO GO"), sieht sich plötzlich als Opfer! Der Grund: Seine Kollegen hänseln ihn wegen seiner Pläne, in den USA durchzustarten.

"Ich wollte mit der Absage ausdrücken, dass ich mich enttäuscht und verletzt fühle", sagte Wendler bei RTL Exklusiv Weekend und schoss mit traurigem Unschulds-Blick in Richtung Olaf Henning, der zuletzt schlimme Dinge über ihn gesagt habe. "Es sind diese typischen Verbal-Angriffe. Ich finde das sehr traurig. Es wäre doch schöner, wenn er mal mit einem Hit in die Öffentlichkeit kommt", sagte er über Hennings üble Wut-Rede. Für Anna-Maria hatte Wendler plötzlich respektvolle Worte über: "Ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt. Sie ist eigentlich eine ganz Nette." Obwohl sie seiner Meinung nach gerne die Öffentlichkeit suche, um ihn zu kritisieren.

Olaf Henning konnte darüber nur lachen - und erneuerte seine Häme in Bezug auf Wendlers jüngste Bemühungen, die USA mit seiner Musik zu erobern: "Er sollte die Rettungsboje weit rausschmeißen und dann hinterher schwimmen." Der Hintergrund zum Schlagerkrieg: Anna-Marias Moderation bei den Ballermann Awards sollte auch eine Geste sein: Vor drei Jahren verunglückte die Ex-DSDS-Kandidatin auf dem Weg zu dieser Veranstaltung mit dem Hubschrauber - bis heute ist ihr Arm gelähmt.

Michael Wendler und Isabel Edvardsson bei "Let's Dance" 2016
Getty Images
Michael Wendler und Isabel Edvardsson bei "Let's Dance" 2016
Michael Wendler und Claudia Norberg im August 2014
Getty Images
Michael Wendler und Claudia Norberg im August 2014
Claudia Norberg und Michael Wendler 2014
Getty Images
Claudia Norberg und Michael Wendler 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de