Styling-technisch ist auf jeden Fall einiges passiert, seit aus der kleinen Hannah Montana- Darstellerin die rebellische Miley Cyrus (20) von heute wurde. Nicht nur die Haare mussten ab, sondern auch der Kleiderschrank der 20-Jährigen ist offensichtlich einem Make-Over unterzogen worden.

Vorbei die Zeit der niedlichen Kleidchen und langen Löckchen; her mit dem Sidecut und den fransigen T-Shirts! Scheint als wäre Mileys neuer Look um einiges pflegeleichter - und vor allem billiger als der alte, oder? "Es kostet eine Menge Geld, so billig auszusehen, das kann ich euch sagen", klärt die Sängerin bei MTV auf. Ehrlich? Ein paar Shorts und ein bauchfreies Top? Nein, daran liegt es nicht. Schuld sind eigentlich die Accessoires. Die bilden nämlich den Grundstein für Mileys punkigen Look und da setzt die 20-Jährige auf Qualität: "Ich bringe eigentlich immer meinen eigenen Schmuck mit. Dann bekomme ich irgendwas zum drunter ziehen und fertig. [...] Du kannst einfach 'White Trash' mit 'Chanel' mischen und das bin ich. Das ist mein ultimativer Look."

Chanel also. Etwas ironisch ist es ja schon, wenn man bedenkt, dass Mileys optische Rebellion sich auch gegen die Schattenseiten des Star-Daseins richtet. Trotzdem scheint sie sich nicht zu scheuen, ihren Promi-Status für das ein oder andere Geschenk ihres Lieblings-Labels geltend zu machen.

Zum Schluss verrät Miley noch ein weiteres wichtiges Detail, das ihr Styling komplettiert: Grillz. Sie besitzt drei Versionen des bizarren Zahnschmucks: "Eins davon ist im Beyonce-Style.[...] Es ist mein elegantestes", schwärmt sie. Ob Mileys Styling insgesamt elegant ist, darüber lässt sich, insbesondere aufgrund der Chanel-Beigabe, diskutieren. Aber für Grillz, finden wir, ist "elegant" nicht ganz das richtige Wort, oder?

Miley CyrusWENN
Miley Cyrus
Miley CyrusActionPress/ Nichole/X17online.com
Miley Cyrus
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de