Dieser Trend ist nun wahrlich nichts für schwache Nerven. Irgendwie sehen diese Grillz doch immer etwas gruselig aus. Auf den ersten Blick wirken sie wie verfaulte Zähne, die über und über mit Karies befallen sind - erst bei näherem Hinsehen wird deutlich: Dieser "Karies" ist Gold und besteht teilweise sogar aus funkelnden Brillanten!

Nach Rihanna (25), Madonna (55) und Beyoncé hat jetzt auch Katy Perry (28) ihre eigentlich makellosen Zähnen mit dem ungewöhnlichen Gold-Gebiss versehen und posierte damit bei den MTV Video Music Awards. Momentan scheinen die Grillz wirklich der letzte Schrei in Hollywood zu sein, doch woran liegt das eigentlich? Zahnarzt und Implantologe Milan Michalides kann sich das nur so erklären: "Die wollen halt auffallen damit. Die Grillz sind noch etwas Besonderes - sich eine Glatze rasieren lassen kann ja jeder, aber mit den Grillz kann man in der Masse eben noch auffallen." Und das liegt bei Katy wohl nahe, auf ihren Grillz stehen nämlich die Buchstaben "R-O-A-R" - der Titel ihrer neuen Single.

In Deutschland merke man von diesem Hollywood-Phänomen noch nichts: "Also in Amerika hat das ja mittlerweile jeder Typ an der Ecke - da gibt es auch schon billige, massentaugliche Grillz-Versionen. Hierzulande ist das überhaupt kein Thema. Meine letzte Anfrage für Grillz liegt schon einige Jahre zurück." Doch wenn die Promis so weiter machen, werden Grillz wohl schon bald auch wieder hierzulande ein Thema.

WENN
KIKA/WENN.com
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de