Es ist nicht nur ein besonders traditionelles Sonntagabend-Programm, sondern auch noch ein äußerst erfolgreiches: Der Tatort. Nachdem sich monatelang alle freuten, gehört Til Schweiger (49) seit diesem Jahr auch zur Besetzung der erfolgreichen TV-Reihe. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa erzählte der Schauspieler, wen er denn in Zukunft gerne an seiner Seite sehen würde.

"Die 17,6 Millionen vom TV-Duell (Merkel/Steinbrück) hätte ich auch gerne beim nächsten Mal. Dann müsste aber Stefan Raab mitspielen!" Da schwärmt der attraktive 49-Jährige ja ganz schön von Deutschlands frechstem Comedian. "Außer Thomas Gottschalk gibt es keinen im deutschen Fernsehen, der so schlagfertig ist. Ich habe den größten Respekt vor ihm." Das hört Stefan Raab (46) bestimmt gerne, aber wie sieht es denn nun aus? Sehen wir Stefan Raab bald mit Knarre über den Bildschirm der ARD flitzen? "Ich habe ihn schon zweimal gefragt, ob er als er selbst in meinen Filmen auftreten würde. Leider hat er keinerlei Ambitionen in diese Richtung und hält es mit der Redensart 'Schuster, bleib bei deinen Leisten.' Als Schauspieler hält er sich für völlig ungeeignet und hat die Angebote jeweils dankend abgelehnt."

Schade eigentlich, dabei hat Stefan Raab doch bisher immer beweisen können, dass er der absolute Tausendsassa ist - und das mit größtem Erfolg! Anstelle von der Ukulele steht ihm so eine Pistole im Halfter bestimmt blendend...

Til SchweigerPatrick Hoffmann/WENN.com
Til Schweiger
Stefan RaabWENN
Stefan Raab
Til SchweigerWENN
Til Schweiger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de