Am 3. Oktober startet der Film "Rush", der die wahre Geschichte über die beiden Formel 1-Rennfahrer Niki Lauda (64) und James Haunt erzählt. Im Fokus des Films steht die Rivalität der beiden Protagonisten, die von Daniel Brühl (Lauda) und Chris Hemsworth (Hunt) gespielt werden, und der tragische Unfall von Lauda im Jahr 1976, bei dem er fast selbst verbrannt wäre. Für Daniel Brühl war die Hauptrolle eine große Herausforderung und der Schauspieler verriet nun, dass er starke Selbstzweifel hatte, ob er die Rolle in dem Film überhaupt annehmen soll.

Im Interview mit der Zeitschrift Cover sagte der 35-Jährige: "Ich habe jahrelang auf so eine Rolle gewartet. Ein Traum. Und im nächsten Moment dachte ich: Verdammt, das kriege ich niemals hin. Ich wollte eigentlich absagen." Letztendlich hat er jedoch mit Hilfe von Niki Lauda selbst die Ängste überwunden, denn der ehemalige Rennfahrer hat ihm beigebracht, darauf zu pfeifen, was die anderen sagen.

Liam, Luke und Chris Hemsworth bei der Oscar-Party von Vanity Fair, März 2014
Getty Images
Liam, Luke und Chris Hemsworth bei der Oscar-Party von Vanity Fair, März 2014
Daniel Brühl und Niki Lauda im April 2016 in Berlin
Getty Images
Daniel Brühl und Niki Lauda im April 2016 in Berlin
Birgit und Niki Lauda bei der "Rush"-Premiere in London
Getty Images
Birgit und Niki Lauda bei der "Rush"-Premiere in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de