Eigentlich sollte ER Christian Grey spielen: Ian Somerhalder (34). Zumindest wenn es um die Meinung der Vampire Diaries-Fans geht, wäre Ian ein ganz heißer Kandidat für die begehrte Rolle in dem Mega-Bestseller Shades of Grey gewesen. Doch das Schicksal wollte es anders und die Verantwortlichen wählten Charlie Hunnam (33) als BDSM-Fanatiker.

Schade eigentlich! Das finden sicherlich nicht nur die vielen Vampir-Fans, auch Ian selbst soll enttäuscht gewesen sein. Immerhin hatte er im Vorfeld Interesse an der Rolle geäußert. Doch alles Schmarrn. Sauer, weil es letztendlich nicht geklappt hat, ist Ian nach eigener Aussage natürlich nicht.

"Es ist so lustig, man liest diese Blogs - Ian Somerhalder wütend, weil er nicht Christian Grey ist - Ich meine, nein, nein, nein, das ist nicht wahr", stellte Ian im Interview mit der Huffington Post klar. Ist ja gut Ian, wir glauben dir ja. Aber jetzt mal ehrlich: Ein bisschen enttäuscht wäre wohl jeder, wenn man für eine der begehrtesten Rollen im Film-Business - attraktiv, reich, dominant, seeehr potent - nicht in Erwägung gezogen wird. Ob er wenigstens die Rolle des Sex-Gotts Gideon Cross in "Crossfire" ergattert?

Wie gut kennt ihr euch bei "Shades of Grey" aus? Testet euer Wissen hier:

Nikki Reed und Ian Somerhalder bei einem Event in Las Vegas
Jerod Harris/Getty Images for Dell
Nikki Reed und Ian Somerhalder bei einem Event in Las Vegas
Charlie Hunnam, Serien-Darsteller
Jacopo Raule / Getty Images
Charlie Hunnam, Serien-Darsteller
Nikki Reed und Ian Somerhalder in New York City
Getty Images
Nikki Reed und Ian Somerhalder in New York City


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de