Es scheint eine wirklich schwere Aufgabe zu sein, für das Biopic über Freddie Mercury (✝45) die richtige Besetzung zu finden. Nachdem Wunschkandidat Sacha Baron Cohen (41) bereits hinschmiss, stand Johnny Depp (50) ganz oben auf der Wunschliste. Danach sollte es Daniel Radcliffe (24) werden, aber auch der hat offenbar darauf keine Lust.

Schon mit seinem neuen Film ging Daniel ganz andere als die gewohnten Hogwarts-Wege und überzeugte als schwuler Dichter. Eine Rolle als der verstorbene Sänger der Band "Queen" wäre also durchaus denkbar gewesen. Doch die Gerüchte möchte der Harry Potter-Star sofort unterbinden, wie der Guardian berichtet. Angeblich sei er die nächste Wahl gewesen sein und soll auch schon zugesagt haben, doch das stimmt nicht, sagt Daniel nun. "Ich bin komplett falsch für diesen Part," erzählt er sogar. Tatsächlich soll es auch nicht mal Gespräche mit den Verantwortlichen gegeben haben.

Noch immer scheint die Rolle von Mercury also unbesetzt. Das Projekt wurde bereits schon mehrere Male nach hinten verschoben, der geplante Start in 2014 scheint inzwischen komplett unrealistisch.

Wie gut kennt ihr Daniel Radcliffe?

Tom Felton bei der New York Comic Con
Getty Images
Tom Felton bei der New York Comic Con
Queen bei einem Auftritt mit Freddie Mercury
Getty Images
Queen bei einem Auftritt mit Freddie Mercury
Sacha Baron Cohen und Isla Fisher, Schauspieler
Getty Images
Sacha Baron Cohen und Isla Fisher, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de