Die Flutkatastrophe auf Sardinen hat bis zu 2300 Menschen ihr Dach über dem Kopf gekostet. Einer, der jetzt seine Hilfe anbieten will, ist Flavio Briatore (63). Der Multimillionär besitzt einige luxuriöse Wohnungen auf der Insel, die er jetzt Bedürftigen zur Verfügung stellt.

"Billionaire" bedeutet übersetzt Milliardär und ist der Name für ein ganzes Feriendorf mit wunderschönen Wohnungen, dessen Besitzer der ehemalige Formel 1-Teamchef ist. 14 Behausungen stellt Flavio jetzt für die Flutopfer zur Verfügung, berichtet der Spiegel. Die kleine Insel, die einst für Urlauber ein Ferienparadies darstellte ist für ihre Bewohner zur Hölle geworden. Den Ex von Heidi Klum (40), der oft Zeit auf Sardinien verbringt, habe das sehr mitgenommen. Bereits via Twitter bekundete der 63-Jährige sein Beileid: "Mir kommen die Tränen, ein Leben zerstört in zwei Stunden", schrieb er und reihte sich damit in die Mitleids-Bekundungen der reichen Jet-Setter ein. Doch leere Worte scheinen nicht die Art des Unternehmers zu sein und so forderte er auch seine reichen Kumpanen auf, mit anzupacken: "Ich sehe viele Tweets der Solidarität und des Mitgefühls, das reicht nicht, lasst uns konkrete Dinge tun auf Basis dessen, was uns möglich ist.

Trotz seiner großzügigen Spende muss sich Flavio demnächst vor einem Gericht verantworten, da er verdächtigt wird, eine nicht unerhebliche Summe an Steuern hinterzogen zu haben.

Tom Kaulitz, Heidi Klum und Bill Kaulitz
Getty Images
Tom Kaulitz, Heidi Klum und Bill Kaulitz
Flavio Briatore und Elisabetta Gregoraci  2013
Getty Images
Flavio Briatore und Elisabetta Gregoraci 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de