Sie haben sich die Seele aus dem Leib gesungen und damit Millionen Menschen in ganz Deutschland mitten ins Herz getroffen. Spannend wie nie war das Finale von The Voice of Germany 2013. Und nach einer langen Show mit tollen Auftritten und hochkarätigen Gast-Stars haben die Zuschauer entschieden: Andreas Kümmert ist "The Voice of Germany" 2013!

Andreas Kümmert und Judith van Hel
Facebook/Judith van Hel
Andreas Kümmert und Judith van Hel

Noch vor wenigen Tagen schien das The Voice-Finale oder zumindest die Teilnahme von Andreas Kümmert, auf der Kippe zu stehen, wurde der Publikums-Liebling doch vorübergehend von einem Infekt außer Gefecht gesetzt. Dass er sich davon aber nicht aus dem Konzept hat bringen lassen, bewies er in der Final-Show mit vollem Stimm-Einsatz. Aber auch die anderen Final-Kandidaten rund um Judith van Hel und Debbie Schippers demonstrierten einmal mehr, dass sie sich zurecht gegen ihre zahlreichen Konkurrenten durchgesetzt haben. Abwechselnd performten die Finalisten ihre eigenen Songs oder traten gemeinsam mit Stars wie Tom Odell und James Blunt (39) auf und bereits da wurde klar, wie eng die vier qualitativ beieinander liegen. Einen ersten Vorgeschmack auf das Endergebnis gab es aber bereits am Anfang der Show, denn durch die Download-Zahlen der eigenen Songs von Debbie und Co. wurde in der vergangenen Woche ein erstes Voting-Zwischenergebnis ermittelt. Da stand Andreas Kümmert bereits auf Platz 1, hinter ihm Chris Schummert, Judith und Debbie, die das Schlusslicht bildete.

ProSieben

Eine wirkliche Überraschung ist der Sieg von Andreas nicht, wurde er doch schon als haushoher Favorit gehandelt und auch unsere Leser sahen ihn schon längst als Gewinner von The Voice.

Judith van Hel
SAT.1/ProSieben/Bernd Jaworek
Judith van Hel
Sat.1