Auf der Pressekonferenz zu "Nymphomaniac" fiel Shia LaBeouf (27) im Rahmen der Berlinale nicht nur wegen seiner kryptischen Aussagen und dem seltsamen Abgang auf: Neben seinen Hollywood-Kollegen mutete er in seinem unrasierten Gammel-Look fast schon wie ein Obdachloser an. Obwohl die versifften Klamotten schon beim Pressetermin den Eindruck machten, als habe sie der Schauspieler über Tage hinweg getragen, war die Schmerzgrenze da noch nicht erreicht: Shia schlüpfte wieder in die ungewaschene Kleidung.

Dass diese noch immer keine Waschmaschinen-Trommel von innen gesehen hatte, ließ sich durch die Verfärbungen auf dem Cap und die Flecken auf der Hose unschwer erkennen. Gut möglich, dass Shias Auftreten nicht nur einer gewissen Lässigkeit, sondern auch einer raffinierten Selbstinszenierung geschuldet ist. Im so glänzenden und makellos erscheinenden Schauspiel-Business fiel er damit nämlich schon auf der Berlinale auf – unter anderem mit einer Papiertüte über dem Kopf.

Allerdings ist schon länger bekannt, dass Shia der Kopf – und zusätzlich gleich die Ausrüstung – gewaschen gehört. In der Vergangenheit machte er nämlich auch schon öfters mit Pöbeleien von sich reden.

Wie gut kennt ihr den Schauspieler? Hier könnt ihr euer Wissen zu Shia LaBeouf testen:

Jamie Bell und Kate Mara im Mai 2018
Getty Images
Jamie Bell und Kate Mara im Mai 2018
Megan Fox und Shia LaBeouf bei der Premiere von "Eagle Eye"
Getty Images
Megan Fox und Shia LaBeouf bei der Premiere von "Eagle Eye"
Shia LaBeouf bei der Premiere von "Borg/McEnroe"
Getty Images
Shia LaBeouf bei der Premiere von "Borg/McEnroe"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de