Auch Promis überlegen sich gut, welche Motive sie sich unter die Haut stechen lassen - immerhin sollen Tätowierungen ja für die Ewigkeit handeln. Zwar beweist Heidi Klum (40) momentan, dass man Tattoos auch wieder entfernen kann, dennoch sollte man sich gut überlegen, was man gestochen haben möchte.

Malin Akerman (35) scheint sich der Ewigkeit der Körperbildchen bewusst zu sein und hat sich deshalb gleich für zwei ganz persönliche Motive entschieden. Auf Instagram postete sie ihre Tattoos. Das erste Symbol befindet sich an ihrem Handgelenk und zeigt die Initialen ihres kleinen Sohnes Sebastian Zincone, wohingegen es sich bei dem zweiten Bild um ein Partnertattoo handelt, was sie sich mit ihrer Freundin stechen ließ. Hierzu schreibt sie "Dieses Freundschafts-Tattoo habe ich heute auch bekommen!"

Die Handgelenks-Tätowierung ließ sich die Schauspielerin überstechen, denn eigentlich prangte hier nur ein "Z", für ihren Exmann Roberto Zincone. Im Dezember reichte das Paar allerdings die Scheidung ein. Weil sich die beiden schon kurz nach der Geburt ihres gemeinsamen Sohns trennten, wollen sie versuchen, ihn in Freundschaft groß zu ziehen. Verständlich ist dabei aber wohl, dass Malin nicht die Initialen ihres Ex unter der Haut tragen möchte.

Malin AkermanInstagram/therealmalinakerman
Malin Akerman
Malin AkermanInstagram/therealmalinakerman
Malin Akerman
Malin AkermanInstagram/therealmalinakerman
Malin Akerman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de