Nach seinem gra(u)sigen Flug im Privatjet und derber Belästigung des Flugpersonals droht Justin Bieber (19) derzeit bekanntlich eine Gefängnisstrafe. Diese und viele andere seiner andauernden Eskapaden haben mehr als 260.000 US-Bürger dazu gebracht, eine Petition beim Weißen Haus zu unterschreiben: Justin Bieber soll heim nach Kanada gehen! Aber da er in seinem Mutterland nach einem mutmaßlichen tätlichen Angriff auch nicht mehr so gern gesehen ist, hat sich der Bieber jetzt wohl gedacht: Hauptsache, erst mal das Weite suchen! Doch offenbar nicht in seinem eigenen Land, wie sich jetzt andeutete.

Denn der Pöbel-Popstar könnte demnächst die US-Metropole Atlanta mit seinen Skandalen heimsuchen! Wie TMZ jetzt berichtete, hat der Sänger angeblich ein riesiges Anwesen mit sieben Schlafzimmern in einem gehobenen Wohnviertel der Stadt ins Auge gefasst. Knappe elf Millionen US-Dollar soll das mögliche neue Biebs-Heim kosten! Ein Insider verriet, Justin sondiere bereits eifrig den Immobilienmarkt und wolle so schnell wie möglich handelseinig werden! Die Investition könnte sich für den frischgebackenen Neu-Rapper auch lohnen, denn in Atlanta sollen unter anderem so illustre Rap-Größen wie T.I. (33) und Rick Ross (38) leben. So könnte Justin sich ja gleich um die Ecke Nachhilfe in Sachen Rap holen, wie praktisch für den Kurzzeit-"Bizzle"!

Leider scheint der "Baby"-Star allerdings nicht bedacht zu haben, dass Atlanta zum US-Bundesstaat Georgia gehört. Und in dem können schon kleinste Mengen von Marihuana ihren Besitzer hinter Schloss und Riegel bringen. - Uuups! Da würde es für Biebs wohl heißen: "Party-Leben, adé!"

Nach dieser "Schreckensnachricht" Lust auf ein kleines Bieber-Tattoo-Quiz? Dann legt los:

Justin Bieber und P. Diddyjustinbieber/Instagram
Justin Bieber und P. Diddy
Justin Bieber und P. Diddyjustinbieber/Instagram
Justin Bieber und P. Diddy
Instagram/justinbieber


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de