Spätestens seit er die Rolle des Tyrion Lannister in Game of Thrones übernommen hat, ist Peter Dinklage (44) ein gefeierter und prämierter Hollywood-Star, um den sich die Filmemacher reißen. Doch hinter all dem Ruhm verbirgt sich eine ganz andere Seite in dem Schauspieler - nachdenklich und beinahe schon abergläubisch. Grund dafür ist unter anderem ein schreckliches Erlebnis, das bereits einige Jahre zurückliegt, denn Peter musste einst einem Mann beim Sterben zusehen.

Lange bevor Peter Dinklage unter anderem einen Golden Globe für "Game of Thrones" sein Eigen nennen konnte, machte der Schauspieler eine einschneidende Erfahrung, die er heute als bedeutsam bezeichnet. 2003 wurde Peter in Los Angeles nicht nur Zeuge, wie ein Motorradfahrer bei einem Unfall ums Leben kam, sondern war auch die letzte Person, die mit dem Toten in Kontakt stand. "Da war dieser Moment der Ruhe, als es sich so angefühlt hat, als ob ich der einzige Mensch bin, der weiß, dass er tot ist", erzählt Peter im Interview mit dem Esquire. "Ich war der letzte Mensch, den er gesehen hat und da war eine Verbindung zwischen uns. Er war um die 25 Jahre alt und vielleicht hatte er, genau wie ich, gerade erst Frühstück gegessen. Und dann ist er gestorben, als ob er einfach geklaut wurde." Für Peter ein schreckliches, aber gleichzeitig auch besonderes Erlebnis, das ihn bis heute so sehr bewegt, dass er erst über 10 Jahre nach dem Vorfall öffentlich darüber spricht.

Mit "Game of Thrones" wurde Peter weltberühmt - was wisst ihr eigentlich über die Kultserie?

Peter DinklageWENN
Peter Dinklage
Peter DinklageWENN
Peter Dinklage
Peter DinklageTNYF/WENN.com
Peter Dinklage


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de