Miley Cyrus (21) schafft es mal wieder mit einer mehr als abstrusen Geschichte in den Mittelpunkt der Medien. Die Pop-Prinzessin ist ja schon für die seltsamsten Zungen-Akrobatiken bekannt, doch jetzt soll das ausgeprägte Körperteil von Miley doch tatsächlich jemanden ernsthaft verletzt haben.

Für Mileys Bangerz-Tour wurde eine Firma damit beauftragt, eine überlebensgroße Zunge zu konstruieren, die aus einem riesigen Bild von Mileys Kopf ragt. Gleichzeitig ist diese Zunge eine Art Rutsche, auf der die quirlige Musikerin auf die Bühne saust. Um an den Bauarbeiten mitzuwirken, wurde Charles Nicholas Sarris engagiert, berichtet TMZ. Und genau dieser Herr verklagt jetzt Mileys Zunge. Oder besser gesagt, die Firma, die dieses Konstrukt entworfen hat, denn während seiner Tätigkeit an dem Konstrukt wurde er schwer verletzt. Das Werkzeug, welches dem Arbeiter zur Verfügung gestellt wurde, sei nicht in Ordnung gewesen und verursachte, dass Charles herunterfiel und sich verletzte, klagte er. Vor allem beschwerte er sich, weil er von der Firma nicht genügend über die möglichen Gefahren aufgeklärt wurde.

Dass Mileys Zunge sehr wild ist, komische Verrenkungen macht und offenbar schon an viel zu vielen Orten war, ist längst bekannt. Aber dass sie jemanden ernsthaft verletzt, damit hätte die Sängerin wohl selbst nicht gerechnet.

Mehr zum Thema erfahrt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]
Billy Ray, Tish und Miley Cyrus bei den Grammy Awards 2019
Getty Images
Billy Ray, Tish und Miley Cyrus bei den Grammy Awards 2019
Miley Cyrus und Robin Thicke bei den MTV Video Music Awards  2013
Getty Images
Miley Cyrus und Robin Thicke bei den MTV Video Music Awards 2013
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de