Anita Latifi (18) sorgte in dieser DSDS-Staffel gleich aus mehreren Gründen für Aufruhr. So durfte sie, nachdem sie bereits auf Kuba ausgeschieden war, nach dem freiwilligen Aufgeben von Patric Wittlinger doch wieder nachrücken, lebte einige Tage mit den anderen Kandidaten im Loft zusammen, um sich dann in der ersten Liveshow direkt als Wackelkandidatin wieder verabschieden zu müssen. Darüber hinaus schien sie auch unter ihren Mitstreitern für Unmut zu sorgen, Elif Batman (18) zeigt sich sogar froh darüber, dass Anita nicht mehr da ist - sie habe immer nur für Streit gesorgt. Promiflash traf die Blondine jetzt zum Interview und erfuhr, wie enttäuscht diese nun ist.

Denn Anita Latifi findet, dass sie von RTL falsch dargestellt wurde und da sie keine Lust auf ein Aggro-Image hat, klärt sie nun auf. "Also klar, also eines muss man wissen: DSDS heißt auch Konkurrenzkampf. Das ist natürlich so, aber es wird halt so dargestellt, als ob nur gestritten wird, als ob nur jeder auf jeden eifersüchtig wäre, aber es ist wirklich nicht so, muss ich echt sagen", verriet die Ex-Kandidatin und stellt klar, wie es wirklich war, "alle verstehen sich super, ehrlich, alle haben voll viel Spaß. Was ich schade finde, es wird auch meist nicht gezeigt, wo es so lustige Situationen gab, wo wir alle zusammen mal gelacht haben oder Sonstiges. Das wird leider nicht so oft gezeigt, aber ich muss echt sagen, die Atmosphäre dort ist Hammer wirklich."

Da scheint dem DSDS-Zuschauer ja wirklich einiges entgangen zu sein, was die Show-Verantwortlichen zugunsten von Drama und Zickereien nicht ausgestrahlt haben. Seht euch Anitas Promiflash-Interview in dieser "Coffee Break"-Folge an:

[Folge nicht gefunden]


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de