Seit über einem Monat sitzt Chris Brown (24) nun schon im Gefängnis. Grund dafür: sein Reha-Rauswurf. Für einen Gerichtstermin in Washington D.C. wurde er nun bereits in eine Anstalt in der US-amerikanischen Hauptstadt verlegt. Doch die Verhandlung, die eigentlich bereits starten sollte, soll jetzt auf Juni verlegt werden. Und Chris muss bis dahin im Knast ausharren.

Chris hat bereits einen Antrag auf Freigang, bis der Gerichtsprozess beginnt, gestellt. Dieser wurde allerdings abgelehnt, so TMZ. In der Verhandlung geht es um eine Schlägerei. Der Rüpel-Rapper und sein Bodyguard Christopher Hollosy sollen einen jungen Mann vor einem Hotel zusammengeschlagen haben. Dieser wollte angeblich in Chris' Tourbus einbrechen. Die beiden Angeklagten seien sogar so weit gegangen, dass dem Opfer die Nase gebrochen wurde. Christopher Hollosy wurde in diesem Fall bereits schuldig gesprochen.

Und Chris muss sich noch mindestens bis Juni hinter schwedischen Gardinen seine Zeit vertreiben. Denn abhängig vom Ausgang des dann stattfindenden Prozesses kann der Rapper eine Haftstrafe von bis zu vier Jahren bekommen. Nun soll er erst einmal wieder von Washington ins sonnige L.A. verlegt werden - falls das hinter Gittern überhaupt einen Unterschied macht.

Hier noch ein kleines Quiz. Seid ihr ehrwürdige Mitglieder im Team Breezy? Findet es heraus:

Karrueche Tran und Chris BrownNoam Galai/Getty Images
Karrueche Tran und Chris Brown
Chris BrownJoel Ginsburg/WENN.com
Chris Brown
Chris BrownChris Brown/Twitter
Chris Brown


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de