Nachdem es privat in der letzten Zeit für Gwyneth Paltrow (41) schon nicht gut lief, scheint nun auch die Firma der Schauspielerin, Goop, den Bach runterzugehen. Die Webseite soll wirtschaftlich völlig ruiniert sein.

RadarOnline.com will an geheime Dokumente der Firma gelangt sein, die belegen, dass Goop innerhalb von zwei Jahren Verluste von rund 300.000 Dollar gemacht hat. Dabei lief die Lifestyle-Seite 2012 wirklich gut. Fuhr sogar Gewinne von 1,8 Millionen Dollar ein. Diese soll Gwyneth anschließend aber gemeinsam mit dem damaligen Geschäftsführer Sebastian Bishop veruntreut haben. Unter anderem zahlten beide sich selbst enorme Gehälter. Von den 1,8 Millionen blieb den Unterlagen zufolge nicht ein Cent übrig. Zusätzlich soll das Unternehmen Schulden in Höhe von 1,2 Millionen Dollar bei Kreditgebern haben, die bis 2013 abgezahlt sein sollten.

Sebastian Bishop hat das sinkende Schiff bereits ohne lange Vorankündigung verlassen. Gwyneth steht nun also allein mit einer zerbrochenen Ehe und einer bankrotten Firma da. 2014 ist definitiv nicht ihr bestes Jahr.

Mehr zum Eheaus der 41-Jährigen erfahrt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]
Brad Falchuk und Gwyneth Paltrow, Dezember 2018
Getty Images
Brad Falchuk und Gwyneth Paltrow, Dezember 2018
Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002
Brad Pitt und Jennifer Aniston bei der Premiere von "Troja" 2004
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston bei der Premiere von "Troja" 2004


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de