Die Gesellschaft ist offenbar auf einem sehr guten Weg, immer toleranter zu werden. Denn gerade erst gewann mit Conchita Wurst (25) eine Frau mit Bart den Eurovision Song Contest. Auch in der Welt der Sportler trauen sich immer mehr, ihre sexuelle Neigung öffentlich bekannt zu machen. Wie jetzt endlich auch beim Football.

Nachdem sich Thomas Hitzlsperger (32) als erster deutscher Fußballer und Jason Collins (35) als erster Basketball-Star bereits geoutet haben, homosexuell zu sein, bekommt nun auch die amerikanische National Football League ihren ersten schwulen Spieler. Michael Sam (24) heißt der Mann und wechselt zur kommenden Saison in die erste Liga zu den St.Louis Rams. Die Euphorie, die er damit ausgelöst hat, nimmt ungeahnte Ausmaße an. Wie TMZ berichtet, soll ihn sogar Barack Obama (52) höchstpersönlich angerufen haben und ihm zu diesem Schritt gratuliert haben.

Mittlerweile gibt es also in fast jeder Sportart bekennende Homosexuelle. Auch, wenn die Gesinnung eigentlich keine große Rolle spielen sollte, könnte Michael Sam ein weiteres Vorbild sein, das anderen heimlich homosexuellen Sportlern den Mut gibt, sich zu outen. Was Kicker und die Fans damals über das Outing von Thomas Hitzlsperger zu sagen hatten, könnt ihr euch in dieser "Coffee Break"-Folge ansehen:

[Folge nicht gefunden]
twitter.com/MikeSamFootball
Michael SamActionPress/ Cal Sport Media / Zuma Press
Michael Sam
Michael SamInstagram.com/mikeysam52
Michael Sam


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de