Alle Jahre wieder gucken aufmerksame Fernsehzuschauer bei Let's Dance ganz besonders gut hin: Bei welchem Tanzpaar fliegen rein professionelle Funken, und welches Duo setzt den Flirt möglicherweise abseits des Parketts fort? In der Vergangenheit bewiesen Massimo Sinató (33) und Rebecca Mir (22), dass nicht jedes Liebes-Gerücht bloße Spekulation bleibt. Keine einfache Situation also für die auf die Zuschauerränge verbannten Lebensgefährten. Promiflash hat mit den Liebsten der Promis gesprochen: Wie fühlt sich die bessere Hälfte wirklich, wenn sie im Publikum zuschaut, während der oder die Liebste mit einer anderen Person leidenschaftlich auf Tuchfühlung geht?

Nadja Scheiwiller (29) ist seit 2010 die Frau an Alexander Klaws (30)' Seite. Zurzeit bringt der ehemalige Tarzan-Darsteller allerdings mit Isabel Edvardsson (31) die Luft im "Let's Dance"-Studio zum Kochen. Ein Problem für Nadja? "Ich bin nicht eifersüchtig, da dies nun mal mein beziehungsweise unser Job ist. Klar ist es eine extreme Situation, wenn mein Partner 8-10 Stunden am Tag mit einer anderen Frau zusammen ist. Aber man muss das auf einer professionellen Ebene sehen - als Tänzer gehört Körperkontakt einfach dazu." Ganz ohne Nachdenken über die ungewöhnliche Situation geht es dann aber doch nicht.

Für Norman Jeschke (35), den Lebensgefährten von Tanja Szewczenko (36), ist klar: Es gehört eine gute Beziehungsbasis dazu, um locker mit dieser Ausnahme-Situation umzugehen. "Ich kann mir schon vorstellen, dass bei dem einen oder anderen - wenn man sich in der Beziehung nicht ganz sicher ist - ein paar Zweifel aufkommen. Aber wenn man weiß, wo man steht und in der Beziehung zusammenhält, sollte das kein Problem sein." Und so zittert Norman gemeinsam mit seiner Frau Woche um Woche im Tanzstudio - ganz ohne "komischen Beigeschmack", wie er sagt. "Ich kenne das ja aus dem Eiskunstlauf auch: Es muss auf der Bühne einfach kribbeln, von daher müssen die Sachen eben auch so getanzt und gefühlt werden, wie sie rüberkommen sollen. Darum bin ich eigentlich nur stolz, dass die beiden es so gut geschafft haben, und mache mir keine Sorgen, dass da irgendetwas Größeres entstehen könnte." Damit allerdings gar nicht erst falsche Hintergedanken aufkommen können, braucht es ein gewisses Maß an Professionalität - das weiß auch Moritz A. Sachs (35).

Der Zweitplatzierte der 4. Staffel erklärt: "Man muss - gerade in den ersten Tagen - aufpassen, wie man jemanden anfasst, wie man miteinander redet, wie man sich anguckt, damit es nicht schiefgeht. Denn es kann auch mal das Gegenteil passieren, dass man die Überschreitung macht, ohne es zu merken, und plötzlich die gemeinsame Arbeit sehr schwer wird. Wenn man diese Professionalität erstmal reingelegt hat, kommt man vielleicht zu einer Freundschaft, aber nicht in eine romantische Stimmung."

Ob diese sensible Anfangsphase bei allen diesjährigen Paaren ohne zweideutigen Zwischenfall über die Bühne gegangen ist? Das wird wohl die Zeit zeigen...

Bevor die Show in die nächste Runde geht, könnt ihr euch die Wartezeit mit diesem Quiz verkürzen:

RTL / Stefan Gregorowius
Tanja SzewczenkoWENN
Tanja Szewczenko
Tanja SzewczenkoWENN
Tanja Szewczenko
Massimo Sinató und Rebecca MirPatrick Hoffmann / WENN
Massimo Sinató und Rebecca Mir


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de