Nicht nur Beyoncé und Jay-Z (44) sowie Rob Kardashian (27) und Brody Jenner (30) ließen sich die Hochzeit von Kim Kardashian (33) und Kanye West (36) am Wochenende entgehen, auch Bruce Jenner (64), der Kim wie geplant zum Altar führte, wäre wohl am liebsten gar nicht da gewesen. Denn er fühlte sich von Anfang an eher als eine Requisite auf der Kimye-Hochzeit und verließ die Feier, nachdem er seine Pflicht erfüllt hatte, vorzeitig.

"Bruce hat sich die ganze Zeit sehr seltsam verhalten. Er wirkte sehr unglücklich und hat sich mit so gut wie niemandem unterhalten. Die meiste Zeit hielt er sich bei seinem Sohn Brandon und dessen Frau Leah auf, weil er sichtlich genervt von Kris war", verriet eine Quelle gegenüber der amerikanischen In Touch Weekly. "Jedes Mal wenn er sich doch mit Kris unterhalten hat, wirkte sie sauer und er sehr niedergeschlagen. Er hat die Party am Samstag dann auch sehr früh wieder verlassen."

Offenbar war die Hochzeit nicht für alle Familienmitglieder ein voller Erfolg. Ob auch Bruce Opfer des Kardashian-Mobbings wurde? In der "Coffee Break"-Folge erfahrt ihr mehr über die Aussortierung der Hochzeitsgäste:

[Folge nicht gefunden]
Instagram/ Giancarlo Giammetti
Kris Jenner und Bruce JennerWENN
Kris Jenner und Bruce Jenner
Robert Kardashian Paul Zimmerman/Getty Images for Macy's
Robert Kardashian


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de