Angesichts der Tatsache, dass Jennifer Lopez (44) zu ihrem Leidwesen schon so einige Erfahrungen mit gescheiterten Beziehungen und sogar Ehen machen musste, war diese Idee sicher nicht unklug. Und da sie und der Tänzer Casper Smart (27) nun offiziell getrennt sind, wird sie wahrscheinlich erst recht froh sein, vorgedacht und auf einen Geheimhaltungstvertrag bestanden zu haben. Mit dem Dokument verdonnert sie Casper nämlich wirksam zur Schweigepflicht. Doch was würde überhaupt passieren, wenn sich J.Los Toyboy im Falle nach der Trennung jetzt doch mal verplappern sollte?

Vor Jahren hatte Casper Smart Berichten zufolge kein Problem damit, seiner Liebsten schriftlich zuzusichern, Schweigen über alles, was sich zwischen ihnen abspielt, zu wahren. Doch nun entwickelte sich die Beziehung der beiden in eine unschöne Richtung und vielleicht hat sich deshalb auch Caspers Einstellung geändert. Vertrag ist jedoch Vertrag - um im Falle einer Nichteinhaltung muss J.Los Ex mit einer Strafe rechnen. Wie RadarOnline meldet, ist in dem bindenden Schreiben zwar keine exakte Summe festgelegt, aber Jennifer behält sich das Recht vor, alle ihre an Casper gerichteten - und bestimmt unglaublich wertvollen - Geschenke zurückzufordern und ihn zu verklagen. Sicher könnte das den jungen Mann am Ende richtig teuer zu stehen kommen.

Wie viel wisst über die "Jenny From The Block"-Interpretin? Hier gibt es ein Quiz für euch:

Alex Rodriguez und Jennifer Lopez bei den VMAs 2018
Getty Images
Alex Rodriguez und Jennifer Lopez bei den VMAs 2018
Jennifer Lopez und Alex Rodriguez bei der Met Gala in New York
Jamie McCarthy/ Getty Images
Jennifer Lopez und Alex Rodriguez bei der Met Gala in New York
Vanessa Hudgens, Leah Remini & Jennifer Lopez bei der Aftershow-Party der "Manhattan Queen"-Premiere
Getty Images
Vanessa Hudgens, Leah Remini & Jennifer Lopez bei der Aftershow-Party der "Manhattan Queen"-Premiere


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de