Wow, das ist doch einmal eine überraschende Nachricht. Die erfolgreiche deutsche Arztserie In aller Freundschaft hat offenbar so viel zu erzählen, dass es jetzt einen Ableger geben wird. Das Spin-off wird den Titel "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" tragen.

Erst vor Kurzem trafen sich die Schauspieler von IAF mit denen einer anderen erfolgreichen Serie. In dieser "Coffee Break"-Folge könnt ihr euch noch einmal alles Spannende dazu ansehen:

Seit mittlerweile schon 16 Jahren behandeln die Ärzte in der Sachsenklinik ihre Patienten. Jetzt wird dieses altbewährte Konzept erweitert. Aufgezogen wird die neue Serie an Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link, 32), der sich aus dem Leipziger Krankenhaus verabschiedet und einen Neustart als Oberarzt in Erfurt hinlegt. "An seinem neuen Arbeitsplatz warten nicht nur alte Freunde, neue Gegner und eine verheißungsvolle Liebe, sondern auch das Team von fünf Assistenzärzten, die er, wenn auch zu Beginn widerwillig, unter seine Obhut nimmt", heißt es in einer Pressemitteilung der ARD. Wie es der Titel bereits erahnen lässt, geht es im Spin-off also vorrangig um ein sehr junges Team, welches am Anfang seiner Karriere steht.

Die Dreharbeiten für die neue Serie beginnen im Herbst 2014. Fans der Sachsenklinik können sich dann im Laufe des nächsten Jahres einmal in der Woche zusätzlich zur Originalserie einmal mehr mit den Problemen und Freuden von Ärzten und Patienten beschäftigen.

[Folge nicht gefunden]
Sarah Tkotsch und Roy Peter LinkMDR/Saxonia/Wernicke
Sarah Tkotsch und Roy Peter Link
Sarah Tkotsch und Arzu BazmanMDR/Wernicke
Sarah Tkotsch und Arzu Bazman
Andrea Kathrin Loewig, Thomas Rühmann und Bernhard Bettermann bei "In aller Freundschaft"MDR/Saxonia/Rudof K. Wernicke
Andrea Kathrin Loewig, Thomas Rühmann und Bernhard Bettermann bei "In aller Freundschaft"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de