Roberto Blanco (77) kam in den letzten Wochen wegen eines gewissen Haftbefehls einige mediale Aufmerksamkeit zu. Jetzt soll er vor Gericht aussagen. Allerdings nicht in eigener Sache, sondern für Bert Wollersheim (63).

Es geht also eigentlich in dem Fall gar nicht um Roberto Blancos Person. Der Schlager-Star wurde vom Anwalt des Puffbesitzers lediglich als Zeuge vorgeschlagen. In dem Prozess geht es um den Vorwurf, dass in Wollersheims Etablissements Freier mit Drogen betäubt worden sein sollen. Außerdem habe man die Besucher vorsätzlich über den Tisch gezogen. Und was hat nun der 77-Jährige damit zu tun? Der soll mit seiner Aussage untermauern, dass es dem Hauptbelastungszeugen, einem ehemaligen Mitarbeiter Wollersheims , an Glaubwürdigkeit mangelt. "Der Beweisantrag zielt darauf ab, dass Herr Zequero-Blanco in seiner Vernehmung wahrheitsgemäß erklären wird, in den Bordellbetrieben der Düsseldorfer Rethelstrasse zu keinem Zeitpunkt nach Kokain gefragt, dieses dort erworben oder konsumiert zu haben. Entsprechendes hatte ein dubioser Kronzeuge gegenüber der Polizei behauptet. Der Beweisantrag zielt darauf ab, die Glaubwürdigkeit des dubiosen Zeugen, der von der Staatsanwaltschaft als wesentliches Beweismittel präsentiert wird, zu erschüttern", so Anwalt Benedikt Pauka gegenüber Promiflash.

Zurzeit wird noch vonseiten des Landgerichts Düsseldorf entschieden, ob Roberto Blanco als Zeuge vorgeladen werden soll.

Wie gut ihr den Sänger kennt, könnt ihr jetzt in unserem Quiz testen.

Costa Cordalis 2007 in Berlin
Getty Images
Costa Cordalis 2007 in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de