Es ist DIE zentrale Frage der Kino-Reihe "Planet der Affen", die sich bereits seit dem ersten Film aus dem Jahr 1968 stellt: Affe oder Mensch - wer beherrscht eigentlich die Welt? Und ist diese Frage womöglich viel zu eng gefasst? Promiflash wollte es nun ganz genau wissen und fragte Promis im Rahmen der Preview des neuen Kinofilms "Planet der Affen - Revolution": Welche Tiere sollten ihrer Meinung nach die Welt regieren? Die Antworten waren dementsprechend breitgestreut wie ein Spaziergang durch Hagenbecks Tierpark.

Seht hier in unserer "Coffee Break"-Episode, was die Promis zum Thema "Tiere an die Macht?" noch zu sagen hatten:

[Folge nicht gefunden]

Für Rolf Scheider (58) ist die Antwort eindeutig: "Wenn überhaupt ein Tier an die Macht kommen sollte, dann schon die Affen”, war die Sache für das Ex-GNTM-Jurymitglied eindeutig. Dem konnte sich auch Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht (22) nur anschließen. Der ehemalige VIVA-VJ Nilz Bokelberg könnte sich eine Welt, die von einem Känguru regiert wird, gut vorstellen - wohl auch in Anlehnung an den Comedy-Bestseller "Die Känguru Chroniken" des Kabarettisten Marc-Uwe Kling, in dem besagtes Beuteltier die Weltherrschaft anstrebt.

Ansonsten gehörten vor allem Tiere, die allgemein als intelligent gelten, zu den Favoriten der Promis: Sängerin Senna (34) würde dabei Elefanten, DSDS-Teilnehmerin Oksana Kolenitchenko (26) eher Delfine bevorzugen. Der bärtige Hipster-Rapper MC Fitti mag es zum Schluss gewohnt philosophisch: "Eigentlich haben wir die Welt ja schon übernommen als Affen, ne? Wir sind ja sozusagen die Affen. Aber, was bedeutet eigentlich 'Die Weltmacht'? Vielleicht sind ja auch Ameisen die Weltmacht?” Ob der gute Fitti da etwa schon mehr weiß als der Rest?

Rolf ScheiderAEDT/WENN.com
Rolf Scheider
Jimi Blue OchsenknechtAEDT/WENN.com
Jimi Blue Ochsenknecht
Patrick Hoffmann/WENN.com
SennaAEDT/WENN.com
Senna
Oksana KolenitchenkoAEDT/WENN.com
Oksana Kolenitchenko
AEDT/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de