Im Jahr 2007 versuchte er sein Glück bei American Idol, schaffte es allerdings nur bis auf Platz acht. Doch das hielt Michael Johns (✝35) nicht davon ab, weiter an seiner Gesangskarriere zu feilen und so veröffentlichte er zwei Jahre später sein erstes Album. Am Freitag starb er plötzlich an den Folgen eines Blutgerinnsels im Knöchel. Jetzt meldete sich Michaels Familie zum ersten Mal nach dem Tod ihres Sohnes.

In einem offiziellen Statement ließ sie verlauten: "Unsere Familie ist durch den Tod unseres geliebten Michael am Boden zerstört. Er war ein wundervoller Ehemann, Sohn, Bruder, Onkel und Freund. Wir schätzen die uns entgegengebrachte Liebe und Unterstützung, die wir aus allen Teilen der Welt bekommen haben. Bitte bewahrt Michael in euren Gedanken und respektiert es, dass wir in dieser schwierigen Zeit privat trauern wollen." Auch die "American Idol"-Familie trauert um ihren ehemaligen Kandidaten. Ryan Seacrest (39) und die Juroren Simon Cowell (54) und Paula Abdul (52) bekundeten bereits ihr Mitgefühl.

Wie die Familie von Michael Johns allerdings darauf reagiert, dass das Blutgerinnsel an seinem Knöchel nicht rechtzeitig erkannt wurde, bleibt abzuwarten. Schließlich war der Sänger einen Tag vor seinem Tod bei einem Arzt gewesen, um sich untersuchen zu lassen. Er hatte über Schwellungen und Schmerzen in seinem Bein geklagt, wurde jedoch ohne Diagnose nach Hause geschickt und war einen Tag später tot.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de