Nachdem die erste Staffel von Promi Big Brother im letzten Jahr nicht sonderlich gut beim TV-Publikum ankam, konnte die aktuelle Show in der Tat bei den Zuschauern punkten. Über die gesamten 15 Tage hinweg konnte der Sender stabile und annehmbare Quoten verbuchen, die sich auch im gestrigen Finale weiterhin hielten.

Somit schalteten insgesamt sage und schreibe 3,03 Millionen Zuschauer ein, um zu sehen, wer mit einem Pokal und um 100.000 Euro reicher wieder in die Freiheit entlassen wird. Fünf Mal wurde damit während der zweiwöchigen Sendezeit die Marke von 3 Millionen Fernsehenden geknackt. Wie Quotenmeter berichtet, lag der Marktanteil der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen bei famosen 19,4 Prozent, eine wirklich herausragende Quote für den Sender. Diese Zahl entspricht umgerechnet 1,64 Millionen Zuschauern, die sich ansahen, wie Aaron Troschke (25) den ersten Platz einheimste.

Vergleicht man die Zahlen mit denen aus dem vergangenen Jahr, könnte man glatt ins Staunen geraten. Wie Jenny Elvers (42) den Pokal abräumte, interessierte nur schlappe 12,9 Prozent der Zielgruppe.

Michael Wendler, Claudia Effenberg, Ronald Schill und Hubert KahTwitter/PromiBB
Michael Wendler, Claudia Effenberg, Ronald Schill und Hubert Kah
Aaron TroschkeScreenshot Sat.1
Aaron Troschke
Paul Janke, Alexandra Rietz und Prinz Mario-Max zu Schaumburg-LippeTwitter/Promi Big Brother
Paul Janke, Alexandra Rietz und Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de