Er war über 40 Jahre lang eine gestandene Größe im Musikgeschäft und ist noch heute ein Vorbild für viele Künstler aus den unterschiedlichen Generationen, und dennoch hadert Phil Collins (63) mit so mancher Facette seines Lebens. Der Grammy- und Oscar-Gewinner hat jetzt sogar zugegeben, sich in der Vergangenheit vor lauter Verzweiflung des Öfteren regelrecht mit Alkohol betäubt zu haben.

Am kommenden Samstag wird er im TV bei BBC2 zu sehen sein, wie er im Rahmen einer Wiedervereinigung mit seiner einstigen Erfolgsband Genesis einen Offenbarungseid über sein Leben leistet. Wie die Tageszeitung Mirror vorab erfahren hat, erklärt er unter anderem: "Ich war nie ein Alkoholiker, aber ich habe die meisten Tage gesoffen." Er habe sonst einfach keinen Grund gefunden, sich morgens aufzuraffen: "Mein Arzt sagte zu mir: 'Ich kann dir dabei helfen, nicht mehr zu trinken, aber ich kann dir keinen Grund liefern, um morgens aufzustehen.' Ich trinke jetzt seit 18 Monaten nicht mehr. Aber einen Grund, morgens aufzustehen, suche ich immer noch.“

Vermutlich muss der Musiker nun jedoch stärker sein als je zuvor. Im vergangenen Juli wurde sein Sohn Simon nämlich wegen des Verdachts des Drogenhandels festgenommen.

Lily Collins bei den EE British Academy Film Awards
Getty Images
Lily Collins bei den EE British Academy Film Awards
Phil Collins bei einem Auftritt in Las Vegas im Oktober 2018
Getty Images
Phil Collins bei einem Auftritt in Las Vegas im Oktober 2018
Lily Collins, Schauspielerin
Getty Images
Lily Collins, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de