Selbst im normalen Leben scheint es oftmals schwierig, zwischen Job und Familie ein gutes Gleichgewicht zu finden. Da muss es für die Prominenten zum echten Kunststück werden, beides miteinander zu vereinbaren. Doch der eine oder andere Künstler hat es sich zum Ziel gemacht, mit der Familie viel Zeit zu verbringen, trotz Karriere-Stress. Roger Cicero (44) hat im Interview über die Schwierigkeiten von Job und Kinder gesprochen.

"Du bist einfach dazu gezwungen, unfassbar gut zu planen - das Timemanagement verlangt dir alles ab. Es ist einfach sehr, sehr schwierig, alles unter einen Hut zu bringen - zumindest, wenn man die Sache mit den Kids ernst nimmt. Klar, wenn ich sag: 'Nanny, ich komm vorbei, wenn ich Zeit habe', dann läuft das alles einfacher. Aber wenn man wirklich Zeit mit seinem Kind verbringen möchte - und das will ich -, dann ist es schwierig", erklärt Roger Cicero im Interview mit Cover Media. "Ich muss teilweise wirklich kämpfen, damit die Tage, die ich mir freigeschaufelt habe, auch wirklich frei bleiben. Da muss man manchmal echt konsequent bleiben." Sehr löblich von dem erfolgreichen Sänger, dass er trotz seiner Karriere die eigene Familie nicht vergisst und sich so viel Zeit wie möglich nimmt.

Roger Cicero im Jahr 2010
Getty Images
Roger Cicero im Jahr 2010
Sasha, Sänger
Getty Images
Sasha, Sänger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de