Gerade musste Hollywood-Hottie Jamie Dornan (32) seinen Fans eine enttäuschende Neuigkeit mitteilen - denn er gestand, dass man bei der Verfilmung von Shades of Grey sein bestes Stück nicht zu sehen bekommen wird.

Jamie Dornan
R Chiang / Splash News
Jamie Dornan

Wer die Bücher gelesen hat, weiß, dass es zwischen Mr. Grey und Anastasia Steel heiß hergeht und sie einige Dinge im BDSM-Bereich ausprobieren. Doch in einem Interview mit The Guardian klärte Jamie nun auf, wie weit der Film geht und welche Grenzen sie sich bei der Produktion gesetzt haben. "Man möchte so viele Zuschauer wie möglich ansprechen, ohne sie anzuwidern. Man möchte nichts Überflüssiges, Hässliches und Drastisches tun", erklärte er ganz offen. Der Film wird zwar sexy und anrüchig, überschreitet dabei aber keine Grenzen und soll nicht hardcore werden. Er erklärte auch, warum trotz der vielen intimen Szenen, sein bestes Stück nie für die Zuschauer zu sehen sein wird: "Es gibt Verträge, die besagen, dass die Zuschauer mein Geschlechtsteil nicht zu sehen bekommen."

Jamie Dornan
WENN
Jamie Dornan

Ganz ohne heiße Sexszenen kommt der Film aber dann doch nicht aus.

Dakota Johnson und Jamie Dornan
Splash News
Dakota Johnson und Jamie Dornan