Schlechte Nachrichten für Britney Spears (32)! Der erfolgsverwöhnte Superstar muss demnächst wahrscheinlich vor halb leeren Hallen spielen. Ihre Live-Show in Las Vegas wurde jetzt offenbar Opfer des gnadenlosen Gesetzes von Angebot und Nachfrage...

Instagram / Britneyspears

Gerade erst schloss die Sängerin einen 30-Millionen-Dollar-Vertrag ab, der ihre spektakuläre Show "Piece of Me" bis 2017 verlängern wird. Doch wie Radar Online berichtet, könnte Brit die Vertragsverlängerung eventuell bald bereuen. Denn nachdem die Show nach ihrem Start 2013 zunächst sehr erfolgreich lief, geraten die Online-Ticketverkäufe in letzter Zeit ins Stocken. Deshalb sei die Energie des Publikums für Britney mittlerweile nicht mehr so, wie sie es sich wünscht. Die Veranstalter setzen nun durch spezielle Werbe-Aktionen alles daran, die Hallen wieder bis zum letzten Platz zu füllen. Doch die nachlassende Zuschauerflut geht, laut eines Insiders, keineswegs auf das Konto des Megastars: "Es ist eine Frage der Exklusivität. Als jeder dachte, man muss sie jetzt oder nie sehen, war die Halle randvoll. Aber nun ist es eine Langzeit-Show, deshalb scheint sich die Situation geändert zu haben."

Britney Spears
Ronin 47 / Splash News
Britney Spears

Britney brauche die 475.000 Dollar, die sie pro Abend bekommt, nicht, doch sie wolle für ihre Crew und alle Mitarbeiter bis 2017 durchhalten. Derzeit arbeiten angeblich alle Beteiligten daran, eine Lösung für die Misere zu finden.

Britney Spears
Ronin 47 / Splash News
Britney Spears

Wie gut ihr Britney kennt, könnt ihr noch in diesem Quiz auf die Probe stellen: