Lady GaGa (28) hat die Fans gerade mit einem traurigen Geständnis überrascht: Der Popstar wurde als Teenager missbraucht. Aber nicht nur das, sie sprach jetzt auch offen über ihre Depressionen. Um mit all dem fertig zu werden, stürzte sich die Sängerin in Drogen und Alkohol. Bis heute kämpft sie mit ihrer Sucht - aber sie plant davon loszukommen.

Lady GaGa
WENN
Lady GaGa

In einem enthüllenden Interview erzählte Lady GaGa Moderator Howard Stern (60) in seiner gleichnamigen Show offen von ihrer Sucht: "Als mein Leben immer stressiger wurde, habe ich mehr und mehr geraucht und getrunken und alles Mögliche eingeschmissen, damit ich einfach zur Ruhe kommen konnte." Mit ihren inneren Dämonen ringt die "Pokerface"-Interpretin noch immer. Darauf angesprochen, ob sie plane nüchtern zu werden, entgegnete sie mit voller Ehrlichkeit: "Ich denke, eines Tages werde ich das sein." Es ist also noch ein weiter Weg! Immerhin hat Lady GaGa mittlerweile auch andere, gesündere Mittel gegen ihre Depressionen gefunden: "Jetzt meditiere ich und mache Yoga. Ich gehe oft in die Sauna. Und ich singe Jazz! Jazz war wirklich gut gegen meine Depressionen." Hoffentlich bemüht sich GaGa auch als Vorbild für ihre Fans, den "Little Monsters", möglichst bald clean zu werden.

Lady GaGa
Santi/Splash News
Lady GaGa

Ihr verfolgt die Karriere des Pop-Paradiesvogels seit ihren ersten Schritten im Rampenlicht? Dann stellt euer Wissen im Lady GaGa-Quiz unter Beweis!

Lady GaGa
Facebook/Lady GaGa
Lady GaGa