Kim Kardashian (34) ist spätestens seit ihrem heißen Nackt-Shooting für das Paper-Magazin für viele der Nabel Popo der Welt. Viel wurde spekuliert über ihre imposante Kehrseite und wie sie sie in Szene gesetzt hat. Kim selbst ist vollkommen überzeugt von ihren umstrittenen Fotos und hat jetzt auch verraten, dass sie sie von langer Hand geplant hat.

Kim Kardashian auf dem Cover des "Paper Magazines"
Paper Magazine
Kim Kardashian auf dem Cover des "Paper Magazines"

Tatsächlich wusste die TV-Grazie schon während ihrer Schwangerschaft mit North West (1), dass sie diese Bilder machen lassen wollte. In einem Interview beim Paper Magazine Break the Internet Event in Miami am Donnerstag erinnerte Kim laut People Magazine an eine alte Folge von Keeping up with the Kardashians, in der sie sich als Schwangere tonnenschwer gefühlt habe. Darin habe sie ihren Schwestern erklärt, dass sie es nicht erwarten könne, nach ihrer Schwangerschaft wieder in Form zu kommen und dann ein Nackt-Shooting zu machen. Jetzt zeigte sie sich richtig froh darüber, den Plan in die Realität umgesetzt zu haben. Ob das wohl ihre größte Motivation für Sport war?

Kim Kardashian
SIPA/WENN.com
Kim Kardashian

Beeindrucken konnte Kim jedenfalls mit ihrem öligen Anblick. Und die bisweilen krasse Resonanz, inklusive der zahlreichen Adaptionen, sei natürlich nicht an ihr vorübergegangen. "Ich habe sie alle gesehen", so Kim.

Kim Kardashian
Getty Images / Jonathan Leibson
Kim Kardashian

Ob ihr auch alles von Kim gesehen habt und komplett über sie Bescheid wisst, könnt ihr hier austesten: