Er ist bekannt dafür, sein Publikum und die Presse an der Nase herumzuführen: Joaquin Phoenix (40) sorgte mit seinen "Absturz-Auftritten" vor wenigen Jahren zunächst für Verwirrung, ehe er aufklärte, dass alles nur für eine Kino-Doku gespielt war. Nun scheint er genau dieses Spiel wiederholt zu haben: Denn wie es scheint, ist der Hollywood-Star gar nicht verlobt.

Joaquin Phoenix
David McNew / Getty
Joaquin Phoenix

Doch genau dies behauptete Joaquin bei seinem David Letterman-Auftritt. Seine angebliche Zukünftige: Die 20-jährige Yoga-Lehrerin Allie Teilz. Jetzt ruderte der mehrfach für den Oscar nominierte Schauspieler gegenüber Good Morning America wieder zurück: Er wollte einfach nur seine Geschichte ein wenig aufwürzen. "Ich habe das Gefühl, dass mein Leben so langweilig ist und es schien interessant, über die Verlobung zu sprechen. Ich wollte, dass das Publikum mich liebt", wird der 40-Jährige auf der Twitter-Seite der Fernsehshow zitiert. Auch sein Pressesprecher dementierte nun die Verlobung und sagte, dass alles nur ein Witz gewesen sei.

Joaquin Phoenix
Slaven Vlasic / Getty
Joaquin Phoenix

Doch wer weiß? Womöglich führt der Spaßvogel genau hiermit erneut die Öffentlichkeit an der Nase herum: "Die Menschen mögen es wirklich, wenn Leute heiraten. Ich kann mich wieder verloben, wenn ihr es wollt." Fortsetzung folgt - bestimmt.

Joaquin Phoenix
AFP / Getty
Joaquin Phoenix