Jan Böhmermann (33), das Enfant terrible des deutschen Spartenfernsehens, hat mal wieder einen Coup gelandet. Das Hirn und Gesicht des kultigen "Neo Magazins" überraschte jetzt kurz vor Weihnachten mit einem öffentlichen Geständnis: einem Coming-out! Aber Jan Böhmermann wäre nicht Jan Böhmermann, wenn da nicht noch mehr dahinterstecken würde.

Jan Böhmermann
Starpress/WENN.com
Jan Böhmermann

Auf Facebook postete der Moderator ein Video mit dem Titel "Jans Coming Out". "Es ist wie es ist: mein Coming-out. Fröhliche Weihnachten!", schrieb er dazu, "Jede Note dieses Liedes, jedes Bild dieses Videos, hat für mich eine ganz besondere, persönliche Bedeutung. Ich hoffe, durch mein öffentliches Geständnis auch anderen Mut zu machen, den Schritt zu wagen, dazu zu stehen, wer sie sind." Aber wer glaubt, dass Jan damit öffentlich seine Liebe zum gleichen Geschlecht kundtut - weit gefehlt! Stattdessen bekennt sich der Moderator zum Atheismus. Im Video springt er als halbnackter Weihnachtsengel umher und besingt in schrägen Tönen seinen Nicht-Glauben: "Es ist wie es ist, ich bin Atheist. Ich glaube an nichts, was ich nicht weiß." Da hat der Kult-Satiriker einmal wieder Sinn für Humor bewiesen. Über Weihnachtsgeschenke freut sich der Hobby-Barde aber trotzdem: ganz besonders darüber, dass das "Neo Magazin" ab dem 05. Februar nächsten Jahres auch im ZDF zu sehen sein wird.

ActionPress/ HAUTER,KATRIN

Jan Böhmermanns Video zu seinem "Coming-out" könnt ihr euch hier noch einmal ansehen:

ActionPress/FUTURE IMAGE