Ein lapidares, aber dennoch ganz besonders wertvolles Geschenk hat Amanda Bynes (28) dieses Jahr zu Weihnachten bekommen - ihre Gesundheit! Nach Straßenverkehrsdelikten, Drogeneskapaden und ihrer schweren psychischen Erkrankung scheint es dem einstigen Teeniestar wieder deutlich besser zu gehen. Glaubt man den neuesten Meldungen aus den USA, ist Amanda nämlich schon fast wieder die Alte. Ob das allerdings so bleibt, steht in den Sternen...

Twitter/amandabynes

Wie die Website TMZ berichtet, ist der Gesundheitszustand der 28-Jährigen momentan stabil. Sie sei bei klarem Verstand und nehme keinerlei Medikamente mehr. Sie mache regelmäßig Yoga, Meditation und Pilates und lese sehr viel. Dies sei Teil ihrer Therapie. Angeblich merke man es Amanda gar nicht an, dass sie an den schweren psychischen Krankheiten Schizophrenie und bipolare Störung leide. Laut ihrer Familie sei die Veränderung überwältigend. Sogar einen eingeschränkten Zugriff auf ihr Bankkonto haben die Eltern der Schauspielerin ihr wieder eingeräumt.

Amanda Bynes
AKM-GSI / Splash News
Amanda Bynes

Bei allem Grund zur Freude kann man nur hoffen, dass die auch von Dauer sein wird. Denn angeblich ist es bei psychischen Erkrankungen häufig der Fall, dass sich Betroffene zwar gut erholen, dann aber wieder einen Rückfall erleiden. Amandas Familie will aber alles tun, damit die Aktrice ihren jetzigen Zustand so richtig genießen kann.

Amanda Bynes
TNYF/WENN.com
Amanda Bynes