Am gestrigen Montagabend konnte sich wohl der eine oder andere kaum entscheiden, was er sich zur Primetime im Fernsehen anschauen sollte. Es liefen beispielsweise der zweite Teil des ZDF-Dreiteilers "Tannbach - Schicksal eines Dorfes", ein neues Special von Wer wird Millionär, "Die Vermessung der Welt" und "Blindside - Die große Chance" mit Sandra Bullock (50). Ersteres fuhr eindeutig den Tagessieg ein, aber auch Günther Jauch (58) konnte zweifellos mit seiner Quizshow punkten.

Nadja Uhl
AEDT/WENN.com
Nadja Uhl

Sage und schreibe 5,97 Millionen Zuschauer verfolgten, wie Chefs und ihre Angestellten auf dem Stuhl von WWM um das ganz große Geld spielen. Das ist eine Gesamtbeteiligung von 17,9 Prozent. In der Zielgruppe kann man sich auch über 16,2 Prozent nicht beschweren. Zur Spitzenzeit schalteten sogar 7,8 Millionen Rateinteressierte ein. Laut AGF/GfK Fernsehforschung sahen sich außerdem 6,55 Millionen Fernsehende "Tannbach" an und fuhren dem ZDF damit mit 19,4 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum den Tagessieg ein. Geht man nach der Zielgruppe, liegt allerdings WWM vorne. Mit 16,2 Prozent bei RTL wurde das ZDF (9,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen) dahin gehend geschlagen.

Stephen Amell
VOX / Warner Bros. International Television
Stephen Amell

VOX kann sich mit dem Staffelfinale der Serie Arrow hingegen nicht wirklich über gute Quoten (1,67 Millionen Zuschauer) freuen, genauso wenig wie Das Erste, das die Free-TV-Premiere von "Die Vermessung der Welt" mit Florian David Fitz (40) ausstrahlte (2,71 Millionen Zuschauer).

Florian David Fitz
Patrick Hoffmann/WENN.com
Florian David Fitz

Ihr mögt Ratespiele auch sehr gern? Dann testet doch gleich mal euer Wissen über "Wer wird Millionär":