Lange wurde es schon vermutet, seit einigen Tagen ist es auch offiziell: Bachelorette-Macho Aurelio Savina verschlägt es in den australischen Urwald! Doch sein Ziel für das diesjährige Dschungelcamp liegt nicht etwa darin, sich von einer anderen Seite zeigen zu dürfen und sich die Krone zu holen - nein, er will dadurch so richtig Geld scheffeln.

Aurelio Savina
RTL / Stefan Gregorowius
Aurelio Savina

Im letzten Jahr lagen die Gagen für die Promis im Camp zwischen 15.000 Euro (für Julian F. M. Stoeckel, 27) und etwa 125.000 Euro (für Michael Wendler, 42), irgendwo dazwischen will sich diesmal wohl auch Aurelio einordnen. Und selbst, wenn es für den Camp-Aufenthalt allein nicht wirklich viel Lohn für ihn geben sollte, erhofft er sich einige Folge-Aufträge: "Mein Ziel ist es, das Abenteuer zu genießen, also sofern es mir möglich ist, viel Geld dadurch zu erlangen, weil ich halt Wünsche und Ziele habe, die ich durch viel Geld auch erreichen kann. Und das ist das primäre Ziel auf jeden Fall", erzählte er Promiflash während seiner Geburtstagsparty im Hamburger Club "Das Privileg" am vergangenen Wochenende.

Angelina Heger, Jörn Schlönvoigt, Aurelio Savina und Rolf Scheider
Facebook/Rolf-Scheider
Angelina Heger, Jörn Schlönvoigt, Aurelio Savina und Rolf Scheider

Als König des Dschungels sieht er sich aber auf keinen Fall, auch wenn er es aus Geldgründen gerne so hätte: "Wenn ich dann Dschungelkönig werden würde - ich bezweifel das, weil ich nicht glaube, dass das Publikum mich da unterstützt, aber ist auch nicht schlimm, wenn ja wäre es ganz gut, weil es wäre dann noch mehr Geld und das wäre dann für mich auch noch einfacher." Also mal abwarten, was nach den Kakerlaken für Aurelio so ansteht.

Aurelio Savina und Sara Kulka
Thomas Lohnes/Getty Images
Aurelio Savina und Sara Kulka

Was Aurelio über den Dschungel zu berichten hatte, hört und seht ihr in unserem "Newsflash"!