Dass Kris Jenner (59) bei der Namenswahl ihrer Töchter einen Masterplan im Hinterkopf hatte, ist nun wirklich nicht zu übersehen. Nach ihrem eigenen Vorbild bekamen auch all ihre Mädchen einen Namen mit "K" am Anfang. Somit bilden bereits Kim (34), Kourtney (35) und Khloe (30) nicht nur für ihr Label eine perfekte Einheit, auch ihre Halbschwestern Kendall (19) und Kylie (17) passen dazu. Was allerdings mit Familienmitgliedern passiert, die sich nicht an das "K" halten, zeigte Khloe nun eindrucksvoll.

Khloe Kardashian und Kim Kardashian
Borisio/INFphoto.com
Khloe Kardashian und Kim Kardashian

Auf einem neuen Shirt, wurden nun die Damen der Familie zusammengebracht, wodurch man schön hintereinander weg sechs "K"-Namen lesen kann. Und hier konnte sich auch ein Herr des Clans einbringen, obwohl er nur in die Familie eingeheiratet hat. An letzter Stelle ziert nun nämlich Kanye West (37) das Shirt - er passt schließlich so gut dazu. Anders sieht das aber mit Kris' Sohn Robert Kardashian (27) aus, der keinen "K"-Namen abbekam, sondern nach seinem Vater benannt wurde. Das scheint nun ein weiterer Grund dafür zu sein, ihn aus der Familie auszugrenzen. Auch Scott Disick (31) - ob er nun bei Kourtney bleibt oder nicht - gehört beim besten Willen nicht dazu. Künftige Männer der Damen wissen also, an was sie sich halten müssten.

Kim Kardashian, Kanye West und North West
Splash News
Kim Kardashian, Kanye West und North West
Robert Kardashian
WENN
Robert Kardashian