Walter Freiwald (60) ist von Anfang an mit seiner kuriosen Art im Dschungelcamp angeeckt. Während es zunächst danach aussah, als wolle er sich mit divenhafter Hypochondrie in den Vordergrund spielen, wurde schnell klar, dass viel mehr hinter der Fassade des einstigen Teleshopping-Stars steckt. Es folgten Wutausbrüche und verwirrte Nackt-Eskapaden, Walters neueste Querele richtete sich nun sogar gegen Maren Gilzer (54): Er hatte es offenbar auf die blonde Camperin abgesehen.

Tanja Tischewitsch, Jörn Schlönvoigt, Walter Freiwald und Benjamin Boyce
RTL/Stefan Menne
Tanja Tischewitsch, Jörn Schlönvoigt, Walter Freiwald und Benjamin Boyce

Problem 1: Maren kocht

Maren Gilzer
RTL / Stefan Menne
Maren Gilzer

Ein riesiges Problem war es für Walter, dass Maren gerne am Lagerfeuer den Kochlöffel schwingen wollte. Was für eine Frechheit, die übrigen Camper mit Essen zu versorgen, das dann auch noch gut schmeckt. Walters perfide Reaktion: "Ich will nicht, dass Maren immer kocht." Schließlich gibt es auch jemanden unter den Urwaldbewohnern, der viel besser kocht und das ist selbstverständlich Walter selbst.

Walter Freiwald
RTL/Stefan Menne
Walter Freiwald

Problem 2: Maren ist eine Rampensau

Sendezeit ist im Dschungelcamp Gold wert. Lästereien, nackte Haut und Prüfungen sind deshalb ein Garant für Aufmerksamkeit. Dass man Maren Gilzer bisher weder nackt, noch während eines Streits oder einer Prüfung gesehen hat, stört Walter nicht. Er ist sich sicher: "Die hat das Bedürfnis, sich in den Vordergrund zu drängen."

Problem 3: Maren ist dumm

Maren Gilzer erfüllt als Blondine, die als Buchstabenfee berühmt wurde, zwar das Klischee des einfach gestrickten Girlies, doch dass sie hübsch ist und als Model gearbeitet hat, bedeutet nicht, dass sie nichts im Köpfchen hat. Denn dank ihrer Ausbildung zur technischen Zeichnerin hat sie auch ein solides Karriere-Standbein. Walters Einschätzung dazu: "Die geht mir auf die Eier. So viel Doofheit auf einem Haufen. Die spinnt doch. Sie glaubt, sie ist die Größte."

Problem 4: Maren stinkt

"Jetzt können wir ja wieder aufs Klo. Die Maren hat da vorhin was reingehauen. Da kannst du aber ganz Schwabing mit ersticken", so Walters charmante Aussage über seine Camp-Kollegin. Dass Maren auf dem Bildschirm allerdings einen sehr gepflegten Eindruck macht und im Gegensatz zu Walter nicht nach dem großen Geschäft mit heruntergelassener Hose durch den Urwald spaziert, hat er dabei wohl vergessen.

Problem 5: Walter Freiwald

Vielleicht ist auch einfach Walter selbst das Problem.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.